Sensationelle Rekordstarts für AVENGERS: INFINITY WAR in Deutschland und USA

Auf dieses einzigartige Blockbuster-Ereignis haben nicht nur die Fans 10 Jahre gewartet! Mit einem furiosen Start stürmt AVENGERS: INFINITY WAR auf direktem Wege an die Spitze der Kinocharts und knackt sämtliche Rekorde. Mit 1,075 Mio. Zuschauern und 12,55 Mio. Euro Umsatz ist AVENGERS: INFINITY WAR in Deutschland nicht nur die aktuelle Nr. 1, sondern kann auch den erfolgreichsten Kinostart 2018 sowie das beste Startwochenende eines Superheldenfilmes aller Zeiten für sich verbuchen.

In den USA lief AVENGERS: INFINITY WAR mit einem überirdischen Rekordumsatz von 250 Mio. US-Dollar an und sicherte sich so nicht nur mit Leichtigkeit die Chart-Spitze, sondern auch das erfolgreichste Startwochenende aller Zeiten. Weltweit ging der eindrucksvolle Siegeszug weiter, denn mit 630 Mio. US-Dollar konnte AVENGERS: INFINITY WAR auch global das beste Startwochenende aller Zeiten für sich beanspruchen.

Die geballte Star-Power, die atemberaubende Action, der unübertroffene Humor, die Tiefe der Figuren und die geniale Zusammenführung aller bisherigen Filme aus dem Marvel Cinematic Universe machen AVENGERS: INFINITY WAR zu einem nie dagewesenen Kinospektakel, das seinen Siegeszug gerade erst begonnen hat.

7 TAGE IN ENTEBBE feiert Weltpremiere auf der Berlinale

Am Montagabend, 19. Februar 2018 wurde der ebenso mitreißende wie hochemotionale Thriller 7 TAGE IN ENTEBBE bei seiner Weltpremiere auf der Berlinale 2018 gefeiert. Die große Zustimmung des Premierenpublikums galt nicht nur dem Regisseur José Padilha und seinen Hauptdarstellern Daniel Brühl und Rosamund Pike. Besonders beeindruckt war es von Jacques Lemoine, dem Flugzeugingenieur der entführten Maschine, der eigens für die Weltpremiere nach Berlin gekommen war. Im Blitzlichtgewitter auf dem Roten Teppich des Berlinale Palastes standen außerdem der Schauspieler Omar Berdouni sowie die Produzenten von Participant Media und Working Title Films.

7 TAGE IN ENTEBBE begeisterte die Zuschauer nicht nur durch das beeindruckende Spiel von Brühl und Pike, sondern auch durch das umfassende Bild der historischen Ereignisse, das der Zuschauer durch die authentische Regie von José Padilha erfährt – Ereignisse, die bis heute in ihrer politischen Dimension relevant sind.

NUR GOTT KANN MICH RICHTEN feiert Premiere in Frankfurt

Die Premiere von NUR GOTT KANN MICH RICHTEN lockte Deutschlands Schauspiel- und Rapszene in die Mainmetropole. Neben Hauptdarsteller Moritz Bleibtreu, der mit dem Gangsterfilm sein Debüt als Produzent gibt, waren auch seine Castkollegen Kida Khodr Ramadan, Edin Hasanovic, Franziska Wulf und die Rap-Stars Xatar und Ssio, die auch den Soundtrack beisteuern, vor Ort, um den packenden Thriller dem Premierenpublikum vorzustellen.

Selbstverständlich ließen sich auch Regisseur und Drehbuchautor Özgür Yildirim, die Produzenten Christian Becker (Rat Pack Filmproduktion), Emek Kavukcuoglu (Paloma Entertainment) und Martin Moszkowicz, Vorstandsvorsitzender der Constantin Film, die Premiere nicht entgehen und begrüßten Gäste wie Kevin Prince-Boateng, Marius Wolf, die Rapper Samy, Eno, Olexesh und Schwesta Ewa sowie Fans am Roten Teppich und im vollen Kinosaal.

NUR GOTT KANN MICH RICHTEN, der in Frankfurt gedreht wurde und auch in den zwielichtigen Bars und Hinterhöfen des kriminellen Frankfurter Milieus angesiedelt ist, sorgte mit viel Action, Spannung und mitreißenden Beats für beste Kinounterhaltung. Nach der Premierenvorführung und der anschließenden Bühnenshow, die vom Publikum mit großem Applaus begleitet wurde, feierten Cast und Crew die gelungene Premiere im Velvet Club.

NUR GOTT KANN MICH RICHTEN startet am 25. Januar 2018 in den deutschen Kinos.